Veranstaltungen

Schulung für Multiplikator*innen

"Liebe ohne Zwang"

05. - 07.10.2018


 

Mit dieser Schulung wollen wir Jugendgruppenleiter_innen und anderen Interessierten ermöglichen, als Multiplikator*in Workshops und Projekttage zur Aufklärung über die “Loverboy”-Methode* (Erklärung s. unten) durchzuführen.

 

Dabei sollen Jugendliche lernen, die Masche zu erkennen, die Psychologie dahinter zu verstehen und sich selber zu schützen.

In den Worksshops setzen sich die Jugendlichen aktiv mit den eigenen Wünschen in einer Liebesbeziehung auseinander und erhalten Tipps zur Stärkung des Selbstbewusstseins. Dadurch soll sich die Gefahr selbst zum Opfer von "Loverboys" oder anderen, ungesunden (Liebes-)Beziehungen zu werden, verringern.

 

 

Die Schulung befähigt die Teilnehmenden dazu, Workshops und Projekttage an Schulen oder in anderen Kontexten mit Jugendlichen im Alter von 13 bis 19 Jahren durchzuführen. Diese können sowohl selbstorganisiert angeboten werden, als auch über das "Liebe ohne Zwang"-Team vom Netzwerk gegen Menschenhandel e.V., welches diese Schulung anleitet und Anfragen von Schulen an die zukünfigen Multiplikaor*innen weiterleitet.

 

 

Hast du Lust, mehr über das Thema zu lernen und selber Workshops oder Projekttage für Jugendliche anzubieten?

Dann komm zu unserer Mutiplikator*innen-Schulung in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Menschenhandel e.V. (verbindliche Anmeldung über das Anmeldeformular s. unten)!

Wir freuen und auf dich!

 

* Was ist ein "Loverboy"?:

Ein „Loverboy“ ist ein Mann, der eine Liebesbeziehung zu einem meist jüngeren Mädchen (manchmal schon 11- oder 12-Jährige) vortäuscht: Er manipuliert sie emotional, isoliert sie sozial und zwingt sie in die Prostitution. Mit Drogen, Gewalt und Drohungen macht er sie hörig – sie ist ihm ausgeliefert.

Die Masche mit der „Liebe“, um Mädchen und Frauen in die Prostitution zu locken, gibt es schon lange und weltweit. Obwohl dem Phänomen seit einiger Zeit in den Medien mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, bleibt die Bekanntheit der „Loverboy“-Methode unter Jugendlichen niedrig.

 

Weitere Infos zum Thema und zur Schulung:

www.liebe-ohne-zwang.de

 

Veranstaltungsort:

Kollektivhaus in Greene

www.gelebteutopie.de

 

Teilnahmebeitrag:

solidarisch nach Selbsteinschätzung (gerne 10 € - 30 €)

für Schulung, Verpflegung (vegan) und Unterkunft in Gemeinschafts-Schlafräumen

+ Materialheft: 13 € (oder für die digitale Version: 5 €)

 

Datum:

Freitag, 05.10.2018 - Sonntag, 07.10.2018 (jeweils nachmittags)

Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben

Wenn du Fragen hast, schreib uns gern an: mitwirkwerk@posteo.de

Foto: Samuel Becker, www.samuelbecker.de


Anmeldeformular

für die Multiplikator*innen-Schulung "Liebe ohne Zwang" (05.-07.10.2018)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Danke für deine Nachricht! Wir freuen uns auf dich!


Seminar *Worte & Taten*

Selbstbehauptung & Selbstverteidigung

Viele Momente unseres Lebens sind mit Ängsten und Zweifeln verbunden.

Sie beeinflussen unbewusst unser Handeln und unser Denken.

 

...und machen es schwer, mit Situationen umzugehen, in denen eigene Grenzen überschritten werden.

Doch das Leben ist uns zu wichtig, um das so hinzunehmen! ;-)

Aus diesem Grund wollen wir uns in einem pro-feministischem Schutzraum zusammen finden, um gemeinsam zu lernen.

 

 

Unsere Seminarinhalte:

 

- Selbstverteidigung mit Kick-, Box- und Befreiungstechniken aus Karate und Wing Tsun

- Selbstbehauptung: Stand- und Kommunikationsübungen

- Theorie-Input und Austausch zu (sozialisierten) Ängsten

- Spüren von Stärke, Aggressionen, Emotionen

- Wohlfühl-Zeiten

 

Derzeit stehen noch keine weiteren Termine fest...

Hast du Interesse an einem "Worte&Taten"- Seminar teilzunehmen? Dann schreib uns gern eine Mail an: mitwirkwerk@posteo.de


*verbinden & vertrauen*

Merging Acrobatic Yoga

 

14. - 16.07.2017

 

In Kooperation mit natur.gestalten fand vom 14.-16. Juli 2017 unser erstes und wunderbares *Merging Acro Yoga* - Seminar statt!

 

Das ganze Seminar war so fein, dass wir schon überlegen, wann wir eine Fortsetzung anbieten werden. ;-)

Das Seminar mit dem Thema „verbinden & vertrauen“ vermittelte den Teilnehmer*innen Grundelemente des Acrobatic Yoga und gab Raum, um uns in verschiedenen Acrobatic Yoga Elementen und ergänzenden Übungen bewusst wahrzunehmen und zu erfahren.

 

Folgende beiden Impulse wurden in das Seminar verwoben:

Was brauche ich, um die Kraft des Vertrauens zu spüren und in Verbindung zu gehen, mit mir selbst und mit anderen? Wie finde ich, in Verbundenheit, in die Balance zwischen zwei Polen?

 

Hier noch ein paar Worte zum Acrobatic Yoga:

Es ist zum Einen ein verbindendes Yoga, auch auf körperlicher Ebene und meist in einer Zweier-Begegnung. Das Vertrauen zu Dir selbst und zum anderen begleitet Dich in diese Verbindung.

Zum Anderen ist in jedem Moment Bewegung. Es ist wie ein gemeinsamer Tanz zwischen zwei Polen - zwischen Schwere und Leichtigkeit, Himmel und Erde, Spannung und Dynamik, oben und unten, Nähe und Distanz, halten und loslassen, "mein" und "dein". Die Bewegung ist Lebendigkeit und führt Dich in Deine Balance zwischen beiden Polen.

 

Seminarleitung:

Kontakt:


Fotos und Infos zu unseren bisherigen Veranstaltungen findest du hier.

 

Mehr zu unserem Konzept gibt es hier zu lesen.

MITWIRKEN


Ich möchte mitwirken!